Zur Auswahl: Drei verschiedene 100minütige Workshops für die Volksschule (1. - 4. Klasse)

Die Stars aller drei Workshops


Mehr als 30 Instrumente aus Mittelalter und Renaissance


Alle erklingen! Ihre Geschichte und Funktionsweise wird anschaulich und lustig erklärt.

Workshop 1
Alte Lieder auf Drehleier, Psalter bis zum Dudelsack


Musik aus der Ritterzeit und der Renaissance ertönen auf Drehleier, Dudelsack, Krummhorn, Cornamuse, Gemshorn und viele weiteren historischen Instrumenten.
Bei den alten Kinderliedern dürfen alle mitsingen und einige vielleicht sogar mitmusizieren! 
Workshop 2
Weihnachten bei unseren
Ur-Ur-Ur-Ur-Urgroßeltern

Viele alte Weihnachtslieder sind heute in Vergessenheit geraten. Auch Bekanntes klingt ganz anders, wenn man es auf den originalen Instrumenten interpretiert:
"Es wird scho' glei' dumpa" auf dem Dudelsack, "Kommet ihr Hirten" mit der Drehleier und "Josef, lieber Josef mein" mit dem mittelalterlichen Psalter.

Workshop 3
Frühlings- und Sommerlieder
aus 7 Jahrhunderten

Alte Lieder erzählen von den Freuden, wenn endlich der Winter besiegt ist: Zum Maientanze Musik des Mittelalters, aus Renaissance und Barock fröhliche Frühlingslieder.
Gewöhnliche Kinderlieder wie „Im Märzen der Bauer" und „Suse, liebe Suse" erklingen auf den ungewöhnlichen Instrumenten Drehleier und Dudelsack.

Alle Kinder werden in den Workshops herzlich eingeladen viele alte Lieder zu singen.
Gratis Unterlagen zu allen Workshops sind im Internet abrufbar!